Schönheitsinjektionen: Wirksam gegen Falten?

Falten sind für viele Menschen ein wahr gewordener Alptraum und nicht selten wird versucht, mit Cremes, Lotionen und anderen Helferchen die Haut wieder wirksam zu glätten.

Falten im Gesicht unterscheiden sich grundsätzlich in drei Kategorien:

1. Horizontale Stirnfalten, oft auch als Denkerstirn oder Sorgenfalten bezeichnet.. Nicht selten werden diese auch als Denkerstirn oder
2. Glabellafalte
3. Falten im Augenbereich, die auch Krähenfüße oder Lachfalten genannt werden.

Je nachdem, wie stark konzentriert und tief die Gesichtsfalten auftreten, kann das Aussehen davon stark beeinträchtigt werden. Obwohl viele Menschen das Erscheinen von Falten mit dem älter werden verbinden, können grundsätzlich auch junge Menschen schon unter tiefen Falten im Gesicht leiden. Für viele Patienten ist dann eine Schönheitsinjektion oft die letzte Rettung, um wieder das altgewohnte Aussehen zurückzugewinnen.

Schönheitsinjektion: Wie läuft die Behandlung ab?

Mittels einer feinen Spritze gelangen die Wirkstoffe bei einer solchen Injektion direkt unter die Haut. Typische Wirkstoffe sind vor allem Botox oder auch die bekannte Hyaluronsäure. Die beiden Wirkstoffe unterscheiden sich zwar in ihrer Beschaffenheit, haben aber im Grunde die gleiche Aufgabe: Sie füllen die Haut auf und binden Wasser ein, wodurch es letzten Endes zu einer sichtbaren Hautstraffung kommt. Die Falten verlieren an Tiefe, sodass sie teilweise komplett unsichtbar werden. Je nachdem, wie stark die Falten ausgeprägt sind, entscheidet der Art, wie viel Wirkstoff wie oft injiziert werden müssen. Es kann also durchaus sein, dass mehrere Behandlungen notwendig sind.

Für eine Schönheitsinjektion ist kein Klinikaufenthalt notwendig und meist ist die Verabreichung innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Damit sich keine Entzündungen bilden oder es zu dicken Stellen kommt, werden die Einstichstellen nach der Injektion sorgfältig gekühlt. Sofort nach Beendigung der Behandlung ist ein Ergebnis sichtbar.

Wichtig: Schönheitsinjektionen sind leider nicht von Dauer. Im Laufe der Zeit wird der verabreichte Wirkstoff vom Körper abgebaut, sodass die Wirkungsdauer meist nur wenige Monate beträgt. Es kann danach durchaus wieder zu einer erneuten Faltenbildung kommen, wenn auch unter Umständen in einer abgemilderten Version. Daher sollte jeder Patient im Vorfeld darüber nachdenken, inwiefern mehrere Behandlungen infrage kommen – finanziell sowie körperlich.

Leave a Comment